(Ich als Comic-Portrait. Copyright: Alwarra)

 

Ich mag:

-Tee. Schwarzen, grünen, roten. Vor allem gut aromatisierten.-

-Interpunktion, Grammatik und Orthographie. Ich bin mal angemacht worden im Chat, warum ich einen Punkt am Ende eines Satzes schreibe. Meine Antwort war: "Weil man am Ende eines Satzes einen Punkt macht, Punkt."-

-Menschen, die wirklich selten dämlich sind, und zwar muß es wirklich selten sein, daß sie dämlich sind.-

-Die Sorte Mensch, wo ich sagen kann: hey, wow. That's it. Davon gibt es mehr als man denkt, denn ich bin wider Erwarten ein Menschenfreund.-

-Ich mag das Eszett!-

-Innige Gespräche, ganz egal ob online, am Telefon ((!), siehe "Ich mag nicht" ) oder im richtig echten Leben.-

-Herzenswärme, Toleranz, Ruhe. Denn wenn ich keine Ruhe habe, fällt es mir mit der Toleranz schwer und dann ist die Herzenswärme grippig, hehe.-

-Schöne Texte, in denen es nicht zwangsweise auf ausgefeilte Formulierungen ankommt für mich. Schön ist, was Stimmung hat, Stimmung hat, wo man mit ganzem Herzen oder mit Leidenschaft dabei ist.-

-Gute, aber wenig Musik.-

-Bücher. Leuchttürme. Wald und Meer. Globen. Teelichter. Internet und Blogs. Flaschenposten. Badewannen. Gute Dokumentationen.-

-Games: World of Warcraft, Ragnarok-Online, Diablo, Diablo 2-

 

Ich mag nicht:

-Menschenmengen.-

-Sogenannte Reality-Shows, Big Brother, Notarzt XXL, Detektiv Übersohrhau und so weiter.-

-Telefone. Nach Jahren Dienst in einer PC-Hotline hab ich eine Abneigung gegen das Klingeln und das Telefonieren an sich entwickelt. Telefon = Teufelszeug.-

-Fundamentalisten und Fanatiker jedweder Gesinnungsrichtung. Euer Gewerbe ist mir zu blutig.-

-Ich bin ein schlechter Patriot. Aber das heißt nicht, daß mir alles egal ist.-

-Ich habe eine Abneigung gegen Menschen, die meinen, daß es intelligent ist, ihre Intelligenz dazu zu benutzen, anderen Menschen weh zu tun.-

-Hunde. Sabbern mir zuviel und sind mir unverständlich. Es könnte Ausnahmen geben.-

-Unqualifizierte Kommentare aller Klassen. Vor allem ist es idiotisch, wenn einer on kommt, ein Mehrzeilenspieler postet gerade, und dann kriegt man zu lesen: "Wie idiotisch ist es, mit sich selbst zu spielen", nur weil der Partner naturgemäß ein bißchen braucht bis zur Antwort. Auch sehr gern gesehen ist: "Erschlagen von einem Text den eh keiner liest.", wenn der Schreiber dessen noch nicht mal Plan hat, wer alles inplay ist.-

-Rechts- und Linksextremismus. Menschen, die nicht einmal wissen, daß sie rechts- oder linksextrem bzw. rechts oder links sind. Zitat: "Guten Tag, ich hab nix gegen Juden." (zu einer Jüdin). Das ist rechts! Nicht extrem, aber rechts, und wer sowas sagt, der hat davon so rein gar keine Ahnung, denn wenn er sich für rechts entschiede, dann würde er sagen: "Frau, schauen Sie zu daß Sie umziehen!"-

-Andere Autofahrer, wenn ich Auto fahre.-

-Party-Gedröhne, Weibchen-Verhalten, Küßchen links, Küßchen rechts, One-Night links, One-Night rechts. Berührungen generell.-

-Das Hausieren mit der Sexualität oder der sexuellen Ausrichtung.


Ich bin:

-Vertreter der alten Rechtschreibung, humorvoll, für den Frieden, Empath, bisweilen zynisch, hitzig, sexy, unscheinbar, verliebt in menschliche Stärke, anhänglich, abweisend, stone-washed, schamanistisch, zum Erbrechen einsam, jeder Nähe überdrüssig geworden, intelligent, kritisch, großherzig, liebevoll, Lateiner, Verweigerer des Anhängens von -in an jede Bezeichnung, tollpatschig, zerstreut, charmant, verführend, verführbar, um-drei-Ecken-denkend, tolerant, nicht der Engel für jedermann aber da, wenn man mich braucht. Meistens.-